Die Nervenerkrankung Polyneuropathie hat viele Gesichter. Betroffene leiden unter Schmerzen und sind im Alltag erheblich eingeschränkt. Medikamente helfen oft nur bedingt. Auf der Suche nach Linderung rücken alternative Behandlungen in den Fokus. Was wirklich helfen kann, erfahren Sie hier.

Was ist Polyneuropathie? Ein Kurzüberblick

Polyneuropathie dient als Sammelbegriff für verschiedene Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Bei dieser Nervenerkrankung sind die peripheren Nerven geschädigt. Die Symptome sind vielseitig und abhängig davon in welchem Umfang die Nervenleiter betroffen sind.

Polyneuropathie und häufige Symptome

  • Missempfindungen und Kribbeln
  • Schmerzen
  • Taubheitsgefühle
  • Muskelkrämpfe
  • Muskelschwäche und Lähmungen
  • Durchfall

Die gesicherte Diagnose sollte immer von einem fachkundigen Neurologen stammen. Wichtig ist auch, dass dieser Arzt alternative Behandlungsmöglichkeiten in die Therapie integriert. Bei der Polyneuropathie sind der Krankheitsverlauf und die Entstehung noch nicht eindeutig geklärt. Welche Behandlungsmöglichkeiten tatsächlich die beste Wirkung erzielen, ist bis dato unbekannt.

Die Diagnose wird mithilfe verschiedener Untersuchungen gestellt. Hierzu gehören Blutuntersuchungen, Elektroneurografie (ENG) und Elektromyografie (EMG).

Ursachen dieser Krankheit sind vor allem Diabetes mellitus und Alkoholsucht. Zudem ein Mangel an Vitamin B 12.

Behandelt wird die Nervenerkrankung vor allem medikamentös. Die Arzneimittel sollen die Schmerzen lindern und den Polyneuropathie Krankheitsverlauf abmildern. Auch Antidepressiva und krampflösende Mittel, sowie eine alternative Behandlung kommen zum Einsatz.

Wie gestaltet sich der Alltag mit Polyneuropathie?

Das Leben mit dieser Nervenerkrankung stellt für die Betroffenen eine große Herausforderung dar. Bei einer Polyneuropathie ist der Krankheitsverlauf individuell geprägt. Die Symptome variieren stark.

Einschränkung der Lebensqualität bei Nervenerkrankung

Durch die Missempfindungen und brennenden Schmerzen erleben die Erkrankten eine erhebliche Verringerung ihrer Lebensqualität. Bei der Polyneuropathie sind die Füße überaus häufig betroffen. Das ermöglicht einen normalen Alltag nur schwerlich. Koordinationsprobleme beim Gehen und Taubheitsgefühle machen den Betroffenen zu schaffen.

Die Nervenschmerzen schränken die Erkrankten soweit ein, dass viele ihren Beruf nicht mehr nachgehen können. Muskelkrämpfe führen zu Schlafstörungen. Der gesunde Schlaf und die wichtige nächtliche Erholung sind nicht mehr möglich. Abgeschlagenheit am nächsten Tag ist die Folge. Das begünstigt depressive Verstimmungen.

Nicht nur das Berufsleben leidet unter dieser Nervenerkrankung. Auch das Privatleben wird mehr und mehr in Mitleidenschaft gezogen. Soziale Kontakte können nicht gepflegt werden und die Betroffenen fühlen sich zunehmend isoliert. In schweren Stadien können sogar Muskellähmungen und Muskelschwund auftreten. Die Erkrankten werden zum Pflegefall.

Polyneuropathie - Medikamentöse Behandlung

Bei der medikamentösen Therapie greifen die Neurologen vor allem zu Schmerzmitteln. Diese sollen die Symptome lindern und einen halbwegs normalen Alltag ermöglichen. Antidepressiva und Mittel gegen Muskelkrämpfe kommen hinzu.

Viele Betroffene dieser Nervenerkrankung leiden bereits seit Jahren. Sie haben alle möglichen Pharmazeutika ausprobiert und sind verzweifelt. Oft lässt nach einiger Zeit die positive Wirkung nach und die Schmerzen kommen zurück. Die Dosis muss immer mehr gesteigert werden. Unverträglichkeitsreaktionen treten zunehmend auf.

Leider verursachen diese Medikamente oft unerwünschte Nebenwirkungen. Vor allem unter Kreislaufproblemen und Gewichtszunahme leiden die Erkrankten. Viele von ihnen wünschen sich eine alternative Behandlung.

Welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Nervenerkrankungen?

Die alternative Behandlung soll vor allem den individuellen Polyneuropathie Krankheitsverlauf positiv beeinflussen und Schmerzen mildern. Zudem zur Nervenstimulation beitragen, gut verträglich sein und entspannen.

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten die Nervenerkrankung gezielt zu unterstützen. Durch eine Massage der Fußreflexzonen kann eine gezielte Entspannung der Füße erfolgen. Auch das CBD Öl eignet sich. Es aktiviert das Endocannabinoide System und führt so zur Nervenstimulation.

Polyneuropathie alternative Behandlung CBD Öl & Massage der Fußreflexzonen

CBD Öl und Fußreflexzonenmassage bei Polyneuropathie

Das CBD (Cannabidiol) wirkt als Öl oder Creme bzw. Balm wohltuend bei Polyneuropathie. Die entspannende und schmerzstillende Wirkung kann zu einer Linderung der Symptome führen. CBD kann das Endocannabinoide System positiv beeinflussen. Es ist Teil des zentralen Nervensystems. CBD kann diesen Bereich aktivieren und somit zu einer Nervenstimulation beitragen. Das komplexe Endocannabinoide System trägt zur Regulierung des Nervensystems bei.

Bei der Polyneuropathie sind die Füße betroffen. Die beruhigende Wirkung des CBD Öl kann hier überaus angenehm sein. CBD kann den Krankheitsverlauf aussichtsreich beeinflussen. Cannabidiol soll schmerzlindernd und schlaffördernd wirken. Es ist zudem gut verträglich.

Die Massage der Fußreflexzonen verspricht Linderung und ist eine sinnvolle Ergänzung für die Therapie der Nervenerkrankung. Weil bei der Polyneuropathie die Füße übermäßig belastet sind, wirkt die Fußreflexzonenmassage entspannend. Diese alternative Behandlung führt zur Nervenstimulation und ist erholsam bei Schmerzen und Krämpfen. Die Massage wirkt ganzheitlich und aktiviert die natürlichen Selbstheilungskräfte.

Gibt es Erfahrungsberichte?

Die Wirkung des CBD Öls und der Fußreflexzonenmassage bestätigen eine Vielzahl an Erfahrungsberichten. Menschen, die von Polyneuropathie betroffen sind, berichten von ihren positiven Erfahrungen.

Vor allem die schmerzlindernde und beruhigende Wirkung des CBD Öls wird immer wieder betont. Es kann zur gezielten Linderung der Muskelkrämpfe beitragen. Der Schlaf soll positiv beeinflusst werden und so die nächtliche Erholung fördern. Bestätigt wird auch die gute Verträglichkeit. Konsumenten empfehlen das CBD Öl gerne weiter.

Das angenehme Erlebnis der Fußreflexzonenmassage wird in vielen Rezensionen und Erfahrungsberichten gelobt. Viele Betroffene spüren eine deutliche Erleichterung. Die Massage soll überaus entspannend wirken und die Füße und Beine gezielt beruhigen. Die Verwendung eines CBD Balm zur Massage der Füße und Beine hat zusätzliche Vorteile. Wirkt entzündungshemmend, entspannt Muskulatur und ist gut für die Haut.

Vielen Dank fürs Lesen!

€ 57,90

✓ Schmerzlindernd, Entspannend
✓ Schlaffördernd

-10% € 237,90
€ 214,00

✓ 10% CBD Öl
✓ Fußreflexzonenmassage Brett

-10% € 209,90
€ 189,00

✓ 5% CBD Öl
✓ Fußreflexzonenmassage Brett

Restless Legs Syndrom – 4 wichtige Tipps zur natürlichen Behandlung
Dezember 28, 2018

Restless Legs Syndrom – 4 wichtige Tipps zur natürlichen Behandlung

Du leidest unter dem Restless Legs Syndrom oder du hast einen Bekannten? Hier sind 4 wichtige Tipps für eine alternative Therapie Methode die auch nocht effetkiv sind. Ohne Nebenwirkungen und einfach zu Hause immer anwendbar. Lies mehr und gleich ausprobieren!

by Bernhard Wallner
Positive Wirkung von CBD bei Verdauungsproblemen Magen Darm
März 26, 2019

Positive Wirkung von CBD bei Verdauungsproblemen Magen Darm

Da CBD das menschliche Nervensystem positive beeinflussen kann, weißt es eine sehr erfolgreiche Wirkung bei diversen Erkrankungen auf. Unteranderem kann CBD Öl auch Verdauungsstörungen positiv Beeinflussen. Mehr lernen Sie hier.

by Bernhard Wallner