fbpx

CBD Öl – was ist das eigentlich?

17. Juni 2020 - CBD (Cannabidiol)

Das Thema CBD (Cannabidiol) erhält aktuell immer mehr Aufmerksamkeit. Neben möglichen positiven Wirkungen auf den Körper und die Psyche, werden CBD Öl Produkte zunehmend mit einem gesunden Lebensstil und einem allgemeinen Wohlbefinden in Zusammenhang gebracht. Du fragst dich also vermutlich, was es überhaupt mit diesem scheinbaren Universaltalent auf sich hat.

Im folgenden Beitrag erklären wir dir alles rund um das neue Trendprodukt CBD und was du über CBD wissen musst, um deine Fragen zu dem Thema beantworten zu können.

Was ist CBD eigentlich?

CBD Öl Cannabidiol von höchster Qualität

Bei dem Wort Cannabis denken viele natürlich erstmal an eine berauschende Wirkung. Jedoch ist die gewöhnliche Hanfpflanze (Cannabis sativa) eine der ältesten Nutzpflanzen der Geschichte.

In ihr sind auf ganz natürliche Weise sogenannte Cannabinoide enthalten, eines davon ist CBD, das für Cannabidiol steht. Im Gegensatz zum THC (Tetrahydrocannabinol), das der psychoaktiven Wirkung des Cannabis zuzuschreiben ist, ruft das extrahierte CBD keinerlei Rauschwirkung hervor.

CBD Öl, das oft noch mit einem Trägeröl für eine bessere Wirkungsweise vermischt wird, macht also nicht „high“ und ist somit auch als Nahrungsergänzungsmittel legal und ohne Rezept frei verkäuflich, insofern es einen THC Gehalt von weniger als 1% (Schweiz), 0,3% (Österreich), 0,2% (Deutschland) aufweist.

Wie kann CBD Öl angewendet werden?

CBD Öl enthält viele bedeutsame gesunde Inhaltsstoffe. So können neben dem CBD auch Mineralstoffe, wie z.B. Eisen und Magnesium oder auch Vitamine, wie Vitamin B1 und B12, Proteine und ungesättigte Fettsäuren enthalten sein.

Dabei wird der Hauptbestandteil CBD mit zahlreichen positiven körperlichen und psychischen Effekten in Zusammenhang gebracht. Da hochwertige CBD Öle sehr beruhigend auf das gesamte Nervensystem wirken können, sind sie vor allem ein beliebtes Mittel, um Abhilfe bei Schlafproblemen, Stress, und Angstzuständen zu schaffen.

Durch ihre lindernde Wirkung können CBD Öle ebenfalls Anwedung bei diversen neurologischen Erkrankungen finden. Gleichzeitig kann CBD Öl aber auch durch die antioxidative Wirkung mit der Stärkung des Immunsystems in Verbindung gebracht, entzündungs- und appetithemmend und als natürliche Alternative zu Schmerzmitteln eingenommen werden.

Neurologische Erkrankungen – RLS, Polyneuropathie, Parkinson, Alzheimer, Epilepsie

Restless Legs Syndrom RLS

Durch die beruhigende Wirkungsweise können CBD Öle auch mit einer medizinischen Wirkung verknüpft werden, die besonders bei den Symptomen des Restless Legs Syndroms (RLS) besänftigende Effekte hervorrufen kann.

Es ist also möglich, dass die CBD haltigen Öl Tropfen nach Einnahme das Gefühl des ständigen Bewegungsdrangs beseitigen oder lindern können und somit tägliche Ruhe- und Schlafphasen ermöglichen.

Eine ähnliche Bedeutung kann CBD Öl auch für Personen erfüllen, die an neuropathischen Schmerzen (wie Polyneuropathie) leiden, die oftmals als sehr schwerwiegend und quälend empfunden werden. Da häufig die Füße am stärksten betroffen sind, kann in Kombination mit den CBD haltigen Produkten zusätzlich auch eine Fußreflexzonenmassage zur Milderung der Symptome beitragen.

Weiterhin finden CBD Öle einiger Studien zufolge, ebenso Anwendung bei Epilepsie, weil es möglich ist, dass sie die Häufigkeit von Anfällen einiger Epilepsie-Formen verringern.

Da der Wirkstoff Cannabidiol voraussichtlich auch die Nervenzellen schützt, zu einem Zellerhalt beiträgt und oxidativen Stress vermindern kann, sind Parkinson und Alzheimer weitere Erkrankungen bei denen die medizinische Wirkung von CBD haltigen Produkten zur Abschwächung der Symptome und Steigerung des Wohlbefindens von Betroffenen führen kann.

Gegen Entzündungen und als Schmerzmittel

Alternative Behandlungen bei Polyneuropathie

CBD kann zwar den Ursprung der Schmerzherkunft nicht beseitigen, jedoch schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Somit können CBD Öle auch eine pflanzliche Alternative oder einen hilfreichen Zusatz zu gebräuchlichen Schmerzmitteln, die häufig starke Nebenwirkungen mit sich bringen, darstellen.

Beispielsweise Kopfschmerzen oder Formen von Migräne können dadurch gelindert und Entzündungsprozesse eingeschränkt werden, was zu einem besseren Wohlbefinden führen kann.

Das Immunsystem stärken mit antioxidativer Wirkung

Ein weiterer Anwendungsbereich der CBD Öle ist das Immunsystem. Cannabidiole können zur Stärkung der Abwehrkräfte des Organismus beitragen und somit das natürliche Immunsystem unterstützen, da die Inhaltsstoffe die Säuberung, Atmung und Entgfitung der körpereigenen Zellen fördern und gleichzeitig das Herz-Kreislauf-System kräftigen können.

Die häufig in CBD haltigen Ölen vorhandenen Vitamine E, B1 und B12 sorgen dabei für eine antioxidative Wirkung und eine Verminderung des oxidativen Stress, wobei möglichen hierdurch entstehenden Erkrankungen ebenfalls vorgebeugt werden kann.

Unterstützung beim Abnehmen (CBD und MCT Öl)

Dass es bei einer erwünschten Gewichtsreduktion vor allem auf Sport, Bewegung und einer langfristigen gesunden Ernährung ankommt, ist schon lange kein Geheimnis mehr.

CBD Öle können dich aber zusätzlich durch ihre appetithemmende Wirkung beim Abnehmen unterstützen, vor allem wenn neben dem CBD auch MCT Öl enthalten ist. MCT steht für Medium Chain Triglyceride (mittelkettige Fettsäuren) und wird aus Kokosöl gewonnen.

Hochwertiges MCT Öl liefert dem Körper wertvolle Fettsäuren wie Caprinsäure und Caprylsäure und kann den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung anregen, was sich wiederum positiv auf das Abnehmen auswirkt.

Stress, Burnout und Angstzustände

Kontinuierlich anhaltender Stress, Nervosität und innere Spannungen haben langfristig gesehen negative gesundheitliche Konsequenzen auf die köperliche und psychische Gesundheit, da sie das Herz-Kreislauf-System belasten und zu Schlafschwierigkeiten führen können.

Hochwertige CBD Öle können durch ihren beruhigenden Effekt innere Unruhen und Angszustände mildern und so auch stressbedingten Erkrankungen, wie z.B. Burnout, entgegenwirken. Diese angstlindernde Funktion ist möglich, weil das Cannabidiol im Gehirn eine angsthemmende Wirkung entfaltet, wodurch es möglich wird, in empfundenen Stresssituationen, aufkommende Stress-Signale besser regulieren und abdämpfen zu können.

Schlafstörungen und Schlafprobleme

Einschlaf-Probleme, Schlafstörungen und ein daraus resultierender unerholsamer Schlaf haben täglich negative Auswirkungen auf die Psyche und den Körper. Sie senken die kognitive und physische Leistungsfähigkeit, können das Stresslevel anheben und Depressionszustände fördern.

Alle in diesem Bericht bereits aufgezählten Erkrankungen können dabei Ursache für die Schlafprobleme sein, wodurch CBD Öle ein umfangreiches Mittel gegen Schlafstörungen darstellen. Durch den CBD Gehalt können CBD Öle negative Gefühlslagen beenden und dem Körper zu einer entspannenden Loslösung verhelfen, was zu einer besser Schlafqualität führen soll.

Polyneuropathie alternativ lindern

Das endocannabinoide System (ECS) im menschlichen Gehirn

Das ECS (Endocannabinoide System) ist das natürliche biologische Netzwerk des Menschen und besteht aus Rezeptoren und Neurotransmittern. Was dir vielleicht noch unbekannt ist, ist, dass auch der Körper eigene Cannabinoide produziert, die Endocannabinoide genannt werden.

Diese reagieren kontinuierlich mit den ECS-Rezeptoren des Körpers und sind dafür zuständig, Körperfunktion und psychologisches Verhalten zu regulieren. Durch dieses biologische System ist es überhaupt möglich, dass Cannabis eine Wirkung auf das menschliche Gehirn hat, was nun auch ausschlaggebend für die Wirkungsweise von CBD haltigen Produkten auf den Körper ist.

Wie wirkt CBD auf den menschlichen Körper?

Die Endocannabinoide, die dein Körper selbst herstellt, verknüpfen sich ständig mit den Rezeptoren des ECS, die sich z.B. im Gehirn, im zentralen Nervensystem und dem Immunsystem befinden. Normalerweise ist eine ausgegliche Anzahl von Endocannabinoiden und Rezeptoren vorhanden, wodurch sich dein Körper im gesunden Gleichgewicht befindet.

Erkrankst du jedoch, führt das zu Störungen im ECS, da zu wenige Endocannabinoide vorhanden sind, um an die Rezeptoren anzuknüpfen. Wenn du nun beispielsweise CBD Öl unter die Zunge träufelst, interagieren die hinzukommenden Cannabinoide mit dem ECS im Gehirn und stellen das Gleichgewicht wieder her, wodurch die beruhigende schmerzhemmende und angstlösende Wirkung der CBD Öl Tropfen eintreten kann.

Wie lange bleibt CBD im Körper?

Die Nachweisbarkeit von CBD im Körper kann je nach Alter, Dosierungsmenge, Häufigkeit der Einnahme, Körpergewicht und Stoffwechsel der konsumierenden Person stark variieren. Generell kann der Abbau von CBD aber bis zu fünf Tage dauern.

Wichtig ist jedoch, dass bei Verkehrstauglichkeitskontrollen oder berufsbedingten Urintests lediglich der THC Gehalt wegen dessen psychoaktiven Wirkung getestet wird, nicht aber der CBD Gehalt, da er keinen berauschenden Effekt hat und somit nicht als illegales Rauschmittel zählt. Da sich der THC Gehalt in legalen CBD haltigen Produkten, die ja frei verkäuflich sind, unter den oben genannten Grenzwerten befindet, ist dieser in Kontrolltests auch nicht von Bedeutung.

Wie schnell kann CBD wirken?

Wie schnell die möglichen Effekte des CBD Öls wirken können, ist sehr unterschiedlich und hängt von den eben genannten individuellen körperlichen Faktoren und der Konsumart ab. Am längsten dauert es, wenn du das Öl in Form von Salben oder CBD Crème über die Haut einreibst. Hier kann es zwischen einer und zwei Stunden dauern bis du einen Effekt spürst.

Solltest du CBD Kapseln konsumiert haben, kann es je nach Verdauungsgeschwindigkeit und der Aufnahme zusätzlicher Nahrungsmittel zwischen zwanzig Minuten und zwei Stunden dauern. Schneller als über die Verdauung der CBD Kapseln nimmst du CBD über die Schleimhaut auf.

Mit dieser Methode träufelst du einfach CBD Öl unter die Zunge und nach etwa fünfzehn Minuten kann bereits eine Wirkung eintreten. Bei deinen Erwartungen solltest du außerdem berücksichtigen, dass verschiedene Konzentrationen des CBD Gehalts im Öl auch stärkere oder schwächere Effekte mit sich bringen können.

CBD – Gibt es Nebenwirkungen?

CBD hat nachgewiesen zahlreiche medizinische Vorteile, ist gut verträglich, bietet kein Abhängigkeitspotential und ist somit sicher einsetzbar. Mögliche Nebenwirkungen, die jedoch vor allem bei einer zu hohen Dosis auftreten, jedoch als ungefährlich gesehen werden können, sind Müdigkeit, Appetitlosigkeit, einen niedrigen Blutdruck und einen trockenen Mund. Auch hier gilt, dass du verschiedene Konzentrationen der CBD Öle beachten und nach Bedarf unterschiedlich dosieren solltest.

CBD Öl bei Full Balance online kaufen

Möchtest du nach dem Lesen dieses Berichts nun selbst auch von den zahlreichen positiven Effekten des Cannabidiols profitieren und CBD Öl kaufen, kannst du hier problemlos das umfangreiche Angebot unseres Online Shops und unsere schnelle Lieferung in Anspruch nehmen.

Im Katalog unseres Online Shops steht dir eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Full Balance CBD Produkten zur Auswahl, die pestizidfrei nach höchsten Standards in der Schweiz produziert werden. Von uns kannst du also nicht nur eine schnelle Lieferung ohne Schwierigkeiten und wissenswerte Informationen, die dich beim CBD Öl kaufen unterstützen, erwarten, sondern auch eine charakteristische Produktqualität.