fbpx

Plantarfaszie - alles zur Aponeurosis plantaris

Plantarfaszie, auch Aponeurosis plantaris oder Plantaraponeurose genannt, befindet sich an der Fußsohle und ist eine Sehnenplatte (Aponeurosis), die am Fersenbein (Calcaneus) ihren Ursprung hat. Die Illustration zeigt die Position und den Verlauf der Plantarfaszie am Fuß. Die Plantarfaszie wird nicht nur beim Sport belastet, sondern auch im täglichen Leben. Bei allen Tätigkeiten, die im Stehen oder Gehen bewältigt werden, kommt es zur Belastung.

Schmerzen im Fuß können unterschiedliche Ursachen haben. Menschen, die sich mit Laufsport gesund halten, stolpern oftmals über Krankheiten wie die Plantarfasziitis. Dies stellt eine Entzündung der Plantarfaszie dar. In diesem Zusammenhang wird manchmal der Fersensporn im Bereich der Ferse genannt. Die Mitbeteiligung der Achillessehne bei Problemen der Plantarfaszie kann in vielen akuten Fällen aktiv über Dehnung gelindert werden.

Plantarfaszie Aponeurosis plantaris

Wo befindet sich die Plantarfaszie?

Lage und Position der Plantarfaszie

Die Plantaraponeurose befindet sich im Bereich der Fußsohle. Sie stellt eine Verbindung zu Vor- und Rückfuß dar.

Verlauf

Der Ursprung der Faszie ist im Bereich der Ferse. Auf der Unterseite des Fersenbeinhöckers (Tuber calcanei) zieht eine Art Mittelstreifen nach vorne und teilt sich in weiterer Folge in Längszügel auf. Die fünf Längszügel enden im Bereich der Ligamenta plantaria und der Gelenkkapsel der Zehengrundgelenke. Die einzelnen Zügel haben unterschiedliche Ansätze wodurch ein stabiles Konstrukt entsteht.

Form

Die Form der Plantarfaszie wird als derbe Sehnenplatte bezeichnet. Die Struktur der Aponeurosis plantaris wird als fächerförmig beschrieben. Sie besteht aus mehreren Sehnenbündel. Ab der Aufteilung in die einzelnen Zügel wird von V-förmig gesprochen.

Welche Funktion hat die Plantarfaszie?

Eine Aufgabe der Faszie ist die Stabilisierung in der Initial-contact-Phase beim Gehen. Zur Stabilisierung kommt es durch die Streckung der Plantarfaszie. Dies entspricht dem Windenprinzip nach Hicks. Dies besagt, dass bei der Streckung der Faszie der mediale Fußbogen nach cranial (Richtung Kopf) gezogen wird. Durch diese Eigenschaft ist die Hauptfunktion der Aponeurosis plantaris die Aufrechterhaltung der Gewölbekonstruktion des passiven Bewegungsapparates (knöchernes Fußskelett).

Erkrankungen der Plantarfaszie

Plantarfasziitis

Eine Entzündung der Plantarfaszie wird als Plantarfasziitis bezeichnet. Die Ursachen sind vielseitig. Oftmals ist die Entzündung auf eine Überlastung der Sehnenplatte zurückzuführen.

Eine Plantarfasziitis kann auch nach 12 Monaten ohne Behandlung ausheilen. Die größte Gefahr besteht in der Chronifizierung. Die meisten Beschwerden treten zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr auf.

Durch Mikrotraumen wird die Sehne über einen längeren Zeitraum mehrmals beschädigt. Dieser Vorgang führt zur Abschwächung der Funktion.

Mehr zur Plantarfasziitis lesen!

Plantarer Fersensporn

Der Fersensporn wird als knöchernen Anbau an das Fersenbein (Os calcaneus) definiert. Dieser Dorn kann unter anderem die Plantarfaszie reizen und eine Entzündung auslösen. Allerdings kann ein Fersensporn bestehen und keine Pathologie auslösen.

Die Entstehung wird auf übermäßige Zugverhältnisse zurückgeführt. Daher kann bei einem akuten Fersensporn die Dehnung der Wadenmuskulatur und Achillesferse Abhilfe schaffen.

Mehr zum Fersensporn!