Seit einigen Jahren gewinnen Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin B12 und MCT Öl an Popularität. Dies ist auch berechtigt, da diese Stoffe auf natürliche Art und Weise Krankheiten bekämpfen und das Immunsystem stärken können.

Auch diverse Probleme, die der Schulmedizin ein Rätsel sind, können durch eine Einnahme gelindert werden. Aber woher stammt das Vitamin B12, wie wendet man es an und was macht dieses Vitamin für den menschlichen Körper so wichtig und gesund? Dies erfährst du in unserem Beitrag.

Was ist Vitamin B12 genau?

Vitamin B12 ist ein essenzielles Vitamin, das vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann und von gravierender Bedeutung für unsere Gesundheit ist. Das Vitamin gehört zu der sogenannten Gruppe der Cobalamine.

Neben Vitamin B12 gibt es noch zahlreiche weitere Cobalamine, welche eine wichtige Funktion in unser Körper erfüllen. Es ist eines der wichtigsten Coenzyme und wird von allen Zellen des Körpers benötigt. So beeinflusst es beispielsweise die Blutbildung, die Zellteilung, die Energiegewinnung, die DNA-Synthese sowie den Eiweißstoffwechsel.

Zudem besitzt es die Fähigkeit, Nerven vor altersbedingten Nervenschäden zu schützen.

 

Vitamin B12 essentiell

Wirkung von Vitamin B12?

Vitamin B12 ist ein lebensnotwendiges Vitamin. Jedoch kann der Körper es nicht selbstständig herstellen. Der Bedarf muss dem Körper demnach über die Nahrung zugeführt werden.

Doch welche Wirkungen haben die lebensnotwendigen Cobalamine in unserem Körper überhaupt?

  • Vitamin B12 ist ein wichtiger Bestandteil der DNA-Synthese. Es steuert die Blutbildung und Zellteilung.
  • Es beeinflusst die Energieproduktion der Mitochondrien und damit den Energiestoffwechsel.
  • Auch auf den Lipidstoffwechsel nimmt das Vitamin B12 Einfluss. Es ist wichtig für den Erhalt der Zellmembran und der Myelinscheiden. Es schützt das Gehirn und Nervenknoten vor Nervenschäden.
  • Das Vitamin wirkt antioxidativ. Es beseitigt freie Radikale wie Peroxynitrit und Stickstoffmonoxid.
  • Es ist ein wichtiger Bestandteil von Botenstoffen und Hormonen. Indirekt beeinflusst es damit unser Wohlbefinden und unsere psychische Verfassung.

 

Vorteile von Vitamin B12?

Eine regelmäßige und ausreichende Zufuhr von Vitamin B12 liefert uns einige gesundheitliche Vorteile. Durch seine analgetische Eigenschaft besitzt es die Fähigkeit, chronische Schmerzen, beispielsweise bei einer Parästhesie, zu lindern.

Zudem schützt es den Körper vor Alterserscheinungen und steigert die kognitive und physische Leistungsfähigkeit. In gewissem Maße wirkt es sogar präventiv gegen Alzheimer und andere mit dem Alter auftretende Nervenkrankheiten.

Auch in der Schwangerschaft kann Vitamin B12 supplementiert werden, um den Vitamin B12-Spiegel in der Muttermilch langfristig zu erhöhen. Auf Kombinationspräparate mit CBD Öl sollte in diesem Fall verzichtet werden.

Vorkommen von Vitamin B12?

Cobalamine wie Vitamin B12 werden von Mikroorganismen produziert. Diese Mikroorganismen befinden sich grundsätzlich nur in tierischen Lebensmitteln. Vegetariern oder Veganern wird daher angeraten, die natürliche Ernährung mit Vitamin B12 Präparaten zu ergänzen.

In folgenden Nahrungsmitteln befindet sich am meisten Vitamin B12:

  • Rinderleber 65 Mikrogramm / 100 Gramm
  • Kaviar 20 Mikrogramm / 100 Gramm
  • Makrele 19 Mikrogramm / 100 Gramm
  • Auster 15 Mikrogramm / 100 Gramm
  • Hering 9 Mikrogramm / 100 Gramm

Vitamin B12 Mangel: Symptome und Ursache?

Ein Vitamin B12 Mangel kann sich durch vielerlei Symptome ankündigen. Ein Mangel entsteht grundsätzlich nur, wenn der Körper über einen längeren Zeitraum unterversorgt wird. Es können mitunter Jahre vergehen, bis sich die ersten Symptome zeigen. Erste Anzeichen sind dabei Müdigkeit, starke Erschöpfung oder eine Anfälligkeit für Infekte.

Eine starke und langfristige Unterversorgung äußert sich durch Depressionen, Blutarmut, Taubheit in den Gliedmaßen oder Konzentrationsschwächen. Auch Symptome wie das sogenannte Restless Legs Syndrom treten häufig bei einer Unterversorgung mit dem Vitamin 12 auf. Als Grund hierfür vermutet man mit dem Mangel einhergehende Nervenschäden durch oxidativen Stress.

 

Vitamin B12 und MCT Öl mit CBD - Eine starke Kombination

Studien haben ergeben, dass die Ergänzung von MCT Öl und Vitamin B12 mit CBD Öl eine sehr wirkungsvolle Einheit darstellen. Da das Wirkungsspektrum der unterschiedlichen Stoffe sehr ähnlich ist, hat diese Kombination eine sehr positive und starke Wirkung auf den Körper.

CBD weist eine schmerzlindernde Wirkung vor und schützt zudem die Nerven. Das Vitamin B12 (Cobalamine) hat die wichtige Funktion das Nervensystem zu unterstützen und kann etwaige Nervenschäden vorbeugen. Durch die Kombination von CBD Öl mit MCT Öl wird das CBD leichter resorbiert und verbessert zudem die Verdauung. Dies sind wichtige Vorteile bei Erkrankungen des Nervensystems wie beispielsweise bei Restless Legs Syndrom, Polyneurophatie, Parkinson.

Der Konsument profitiert in Kombinationspräparaten von einer erhöhten Wirksamkeit und Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe. Studien fanden ebenfalls heraus, dass eine zeitgleiche Gabe beider Stoffe zu einem erhöhten Fettstoffwechsel führt und eine Abnahme begünstigt.